Startseite | Bilder | Karten | Wetter | Links

Angeln Strelitzer Seenplatte

Sewekower See

Kurzportrait

Lage: Mecklenburgische Seenplatte, Strelitzer Seenplatte

Größe: 35 ha

max. Tiefe: k.A.

Hauptfischarten: Hecht, Zander, Barsch, Aal, Schlei, Karpfen und div. Weißfischarten

Fischer: Fischerei Müritz-Plau GmbH

Besonderheit: Sondergewässer, Angeln mit Einschränkungen; Die Landesgrenze zu Brandenburg verläuft quer durch das Gewässer

Unterkunft: Urlaub Strelitzer Seen

Wie der Name schon vermuten lässt, befindet sich der 35 ha große See an der Ortschaft Sewekow.

Er ist etwa 1 km lang und 50 m breit. Die Landesgrenze zu Brandenburg verläuft quer durch das Gewässer hindurch. Die Ortschaft sowie der südliche Seeteil liegen demnach schon im brandenburgischen Naturpark Stechlin-Ruppiner-Land. Als östliche Nebengewässer sind der Nebelsee und der Langhagensee zu nennen, zu denen auch eine Verbindung besteht. 1,5 km nördlich befindet sich bereits der Müritzsee, die südliche Bucht der Müritz.

Der Sewekower See grenzt am Ostufer an die Buchholzer Heide und ist entsprechend bewaldet. Hinter dem Westufer hingegen befinden sich weitestgehend Wiesen.

Da der See ein Sondergewässer ist, ist das Angeln hier nur mit Einschränkungen erlaubt. Es ist eine teurere extra Angelerlaubnis erforderlich, die man bei der Fischerei Müritz-Plau GmbH erwerben kann. So kostet eine Tageskarte 20,00 EUR, eine Wochenkarte 40,00 EUR (Stand 2008). Bootsangeln ist nicht gestattet. Dafür sind viele Landangelstellen vorhanden. Durch den Status des Sondergewässers kann man von einem guten Fischbestand ausgehen.

Karte Sewekower See


Größere Kartenansicht