Startseite | Bilder | Karten | Wetter | Links

Angeln Strelitzer Seenplatte

Wanzkaer See

Kurzportrait

Lage: Mecklenburgische Seenplatte, Strelitzer Seenplatte

Größe: 200 ha

max. Tiefe: 25 m

Hauptfischarten: Hecht, Zander, Barsch, Aal, Schlei, Karpfen und div. Weißfischarten

Fischer: Fischerei, Rödlin

Besonderheit: viele Buchten, Halbinseln und Inseln

Unterkunft: Urlaub Strelitzer Seen

Wanzkaer See

Der Wanzkaer See ist 200 ha groß und befindet sich nordöstlich von Neustrelitz in der Gemeinde Blankensee. Neben dem namensgebenden Ort Wanzka am Nordufer, liegen die Dörfer Rödlin, Blankensee, Rollenhagen und Neuhof direkt am See. Der nördliche Ausläufer entfällt in das Landschaftsschutzgebiet Tollensetal.

Wanzkaer See

Der etwa 5 km lange, schmale See ist in zwei von einander abgetrennte Seebecken unterteilt. Über diesen schmalen Erddamm bei Wanzka führt eine Straße in Richtung Rödlin. Insgesamt ist das Gewässer sehr buchtenreich und stark gegliedert. Im kleineren Seeteil bei Blankensee wird mit ca. 25 m die größte Tiefe erreicht. In den übrigen Bereichen ist es hingegen maximal 10 m tief. Die als "Fauler Sack" bezeichnete Bucht nördlich von Wanzka ist mit etwa 1,5 m besonders flach. Der Zufluss besteht durch den vom Camminer See kommenden Warbender Mühlenbach. Über den Nonnenbach fließt das Wasser weiter in Richtung Tollensesee.

Karte Wanzkaer See


Größere Kartenansicht