Startseite | Bilder | Karten | Wetter | Links

Angelmethoden

Angelmethoden

So vielfältig die Fischarten sind, so unterschiedlich sind auch die Angelmethoden. Häufig gibt es für jede Fischart Spezialisten, die schon fast wissenschaftlich vorgehen. Dass die Industrie dies längst erkannt hat, versteht sich von selbst. So gerät man manchmal ins Staunen mit welchem umfangreichen Equipment einige Angler ihren Zielfisch nachstellen. Das hat mit dem berühmten Wurmbaden, was früher zumeist angewandt wurde, nicht mehr viel zu tun. Doch was früher richtig war, muss heute längst nicht mehr stimmen. Selbst in den Seen in Mecklenburg Vorpommern oder in Brandenburg ist es nicht mehr ganz so leicht den Setzkescher bis zum Rand zu füllen. Zu schwer wiegen äußere Einflüsse, die sich negativ auf den Fischbestand auswirken. So richtet der Kormoran vor allem beim Aal erheblichen Schaden an. Weiterhin gibt es Fischer, die sich am Rande der Existenz bewegen und deren Fangquote demnach über das erträgliche Maß liegt. Gleichzeitig wird der notwendige Besatz vielerorts vernachlässigt. Man könnte noch andere Beispiele nennen die verdeutlichen, dass das Angeln in Mecklenburg Vorpommern immermehr mit Geduld und Ausdauer verbunden ist.

Um den Angelurlaub trotzdem zum Erfolg werden zu lassen, findet man nachfolgend einige hilfreiche Tipps, die die Fehlerquote minimiert und die Fangaussichten erhöhen.