Startseite | Bilder | Karten | Wetter | Links

Müritz und Umgebung

Varchentiner See

Kurzportrait

Lage: Mecklenburgische Seenplatte, Müritz und Umgebung

Größe: 230 ha

max. Tiefe: 10 m

Hauptfischarten: Hecht, Zander, Barsch, Aal, Karpfen, Schleie und div. Weißfischarten

Fischer: Berufsfischer Schliemann

Besonderheit: Vogelschutzgebiet, Angeln vom Boot nur mit Ausnahmegenehmigung

Unterkunft: Urlaub Müritz

Der Varchentiner See liegt westlich der namensgebenden Ortschaft Varchentin, ca. 15 km nördlich von Waren (Müritz). Er besteht aus dem Großen (230 ha) und dem Kleinen Varchentiner See (54 ha). Beide Seen sind von runder Gestalt und größtenteils von Schilfgürteln umgeben. Das West- und Nordufer ist im Bereich der Ortschaften Hungerstorf und Clausdorf sumpfig und moorastig. Hier entwässert der See in die „Kittendorfer Peene“. Die Charakteristik des Sees und seiner Umgebung bietet Vögeln einen idealen Lebensraum und wurde deshalb zum Vogelschutzgebiet erklärt.

Das Angeln im Varchentiner See ist ausschließlich von Land gestattet. Nur wenige Einheimische besitzen eine Ausnahmegenehmigung und dürfen mit Boot angeln. Hauptfischarten sind Hecht, Zander, Barsch, Aal, Karpfen, Schleie und div. Weißfischarten. Das Gewässer wird bewirtschaftet vom Berufsfischer Schliemann, ist sonst aber ein Vereinsgewässer des Landesangelverband MV.

Karte Varchentiner See


Größere Kartenansicht