Startseite | Bilder | Karten | Wetter | Links

Angeln Stechlin-Ruppiner-Land

Braminsee

Kurzportrait

Lage: Brandenburgische Seen, Region Stechlin-Ruppiner-Land, Rheinsberger Seen

Größe: 74 ha

max. Tiefe: 3 m

Hauptfischarten: Hecht, Zander, Barsch, Aal, Aalquappe, Karpfen, Schleie und diversen Weißfischarten

Fischer: Privatgewässer

Besonderheit: Angeln verboten

Unterkunft: Urlaub Rheinsberg

Der 74 ha große Braminsee befindet sich zwischen den Orten Dorf Zechlin und Kagar, ca. 8 km nordwestlich von Rheinsberg. Er ist mit einer maximalen Wassertiefe von 3 m im Verhältnis sehr flach.

Der kaum gegliederte See verfügt an zentraler Stelle über eine Insel, dessen betreten nicht gestattet ist. Er besitzt nördlich eine Verbindung zum Großen Zechliner See, östlich zum Großen und Kleinen Zermittensee sowie südlich zum Kagarsee. Alle Verbindungen sind nicht mit Booten befahrbar.

Das Gewässer ist weitestgehend umwaldet. Lediglich im Nordwesten befinden sich Wiesenflächen. Das Seeufer ist mit Schilf und Seerosen bewachsen. Dies macht den See nur schwer zugänglich.

Der Braminsee ist besetzt mit Hecht, Zander, Barsch, Aal, Aalquappe, Karpfen, Schleie und diversen Weißfischarten. Der See befindet sich in Privatbesitz. Angeln ist nicht gestattet.

Karte Braminsee


Größere Kartenansicht