Startseite | Bilder | Karten | Wetter | Links

Angeln Tollensesee & Umgebung

Teschendorfer See

Kurzportrait

Lage: Mecklenburgische Seenplatte, Tollensesee & Umgebung

Größe: 40 ha

max. Tiefe: 5 m

Hauptfischarten: Hecht, Barsch, Aal, Zander, Karpfen und Schlei

Fischer: Fischerei Müritz-Plau GmbH

Besonderheit: Seenkette aus drei Seen

Unterkunft: Urlaub Tollensesee

Teschendorfer See Angeln

Der Teschendorfer See ist ca. 40 ha groß und befindet sich in einem hügeligen Terrain ca. 10 km südlich von Neubrandenburg. Der namensgebende Ort Teschendorf ist etwa 1 km vom Ostufer entfernt.

Der See bildet zusammen mit dem Gramelower See und dem Camminer See eine Seekette. Entsprechend sind alle Gewässer miteinander verbunden. Am Nordufer fließt die Linde ab, die weiterführend durch Neubrandenburg in den Tollensesee mündet. Der See ist etwa 1,3 km lang und maximal 350 m breit. Das Nordufer verfügt durch eine Halbinsel über zwei Buchten. Der Uferbereich ist weitestgehend mit Röhricht bestanden. Wiesen und Felder schließen sich im Umland an.

Die Angelerlaubnis erhält man bei der Fischerei Müritz-Plau GmbH. Zu den Fischarten, die am häufigsten vertreten sind, zählen neben diversen Weißfischarten Hecht, Barsch, Aal, Zander, Karpfen und Schlei.

Karte Teschendorfer See


Größere Kartenansicht