Startseite | Bilder | Karten | Wetter | Links

Angeln Uckermark

Dammsee

Kurzportrait

Lage: Brandenburgische Seen, Region Uckermark, Naturpark Uckermärkische Seen

Größe: 250 ha

max. Tiefe: 10 m

Hauptfischarten: Hecht, Barsch, Zander, Aal, Aalquappe sowie Karpfen, Schleie und verschiedene Weißfischarten

Fischer: Uckermark Fisch GmbH

Besonderheit: einer von zwei Seen um den Ort Fürstenwerder

Unterkunft: Urlaub Uckermark

Der 250 ha große, bis zu 10 m tiefe Dammsee befindet sich nördlich von Fürstenwerder im Naturpark Uckermärkische Seen. Im Ort Fürstenwerder liegen nur wenige Hundert Meter zwischen ihm und dem Nachbargewässer Großer See. Die Verbindung ist durch einen Kanal hergestellt.

In Form und Spezifik ähnelt er sehr seinen größeren Nachbarn. Auch er ist eutroph und stark gegliedert. Es gibt sowohl im südlichen, als auch im nördlichen Seeteil eine größere Halbinsel und je eine Insel. Der See befindet sich in einem großen Feuchtgebiet und ist von Wiesen umgeben. In direkter Nachbarschaft, vor allem aber am Ostufer findet man unzählige kleine Teiche und Torfkuhlen.

Die Bewirtschaftung erfolgt durch den Prenzlauer Fischereibetrieb Uckermark Fisch GmbH (03984-4875). Hier kann man neben hilfreichen Informationen über gute Angelstellen und Methoden auch die Erlaubnisscheine erwerben. Als Hauptfischarten wurden die Raubfische Hecht, Barsch, Zander, Aal, Aalquappe sowie Karpfen, Schleie und verschiedene Weißfischarten bestätigt.

Karte Dammsee


Größere Kartenansicht