Startseite | Bilder | Karten | Wetter | Links

Angeln Uckermark

Lychener Stadtsee

Kurzportrait

Lage: Brandenburgische Seen, Region Uckermark

Größe: 19 ha

max. Tiefe: 8 m

Hauptfischarten: Hecht, Zander, Aal, Barsch, Karpfen, Schlei und viele Weißfischarten

Fischer: Uckermark Fisch GmbH

Besonderheit: kleiner Stadtsee von Lychen

Unterkunft: Urlaub Uckermark

Der Stadtsee ist mit 19 ha neben dem Nesselpfuhl der kleinste der Lychener Seen. Wie der Name schon vermuten lässt, befindet er sich direkt im Stadtgebiet. Entsprechend bebaut sind seine Ufer.

Wie bereits beim Oberpfuhl erwähnt, gibt es am Ostufer keine direkte Verbindung zu den Nachbarseen Zenssee und Oberpfuhl. Zwischen den Seen liegt eine schmale Landbrücke, wo die Templiner Straße verläuft. Anders am Westufer. Hier führt ein Wasserweg rechts zum Nesselpfuhl und links zum Großen Lychensee.

Der Stadtsee ist einen knappen Kilometer lang und ca. 350 m breit. Im östlichen Bereich wird der See etwas schmaler. An dieser Stelle ist er nur noch ca. 100 m breit. Die maximale Tiefe wird bei 8 m erreicht.

Das Befahren mit Motorbooten ist gestattet. So befindet sich hier auch der Abfahrtspunkt der Fahrgastschifffahrt "Möwe". Auch ein Anleger für Motorboote ist vorhanden.

Der Fischer, Uckermark-Fisch GmbH stellt für Angelzwecke die entsprechende Tages-, Wochen- oder Jahreserlaubnis aus. Zu angeln gibt es Hecht, Zander, Barsch, Aal, Karpfen, Schlei und verschiedene Weißfischarten.