• Slide 02

    Meckl. Seenplatte

    Angeln im Land der Tausend Seen

Pälitzsee in der Mecklenburgischen Kleinseenplatte

Lage

Lage

Neustrelitzer Kleinseenplatte

Gewässerdaten

Gewässerdaten

Größe: Gr.: 260 ha, Kl.: 200 ha | Tiefe: bis 33 m

Bewirtschaftung/Fischer

Bewirtschaftung/Fischer

Seenfischerei „Obere Havel“ Wesenberg

Spezifik & Fischarten

Spezifik & Fischarten

Grenzregion zu Brandenburg, zwei Seen, viele Wasserwanderer.  |  Hauptfischarten: Wels, Hecht, Barsch, Zander, Aal, Karpfen, Schleie

Angelunterkünfte

Angelunterkünfte

Hier finden Sie Ferienhäuser oder Ferienwohnungen für Ihren
Angelurlaub an der Mecklenburgischen Kleinseenplatte.

Angeltouren

Angeltouren

Der Große und der Kleine Pälitzsee befinden sich inmitten der Mecklenburgischen Kleinseenlandschaft an den Ortschaften Strasen (Ostufer), Großzerlang und Kleinzerlang (Westufer) in waldreicher Umgebung. Die Kleinstadt Wesenberg ist ca. 10 km entfernt. Am Südufer verläuft die Landesgrenze zu Brandenburg.

Der Große Pälitzsee ist mit 260 ha nicht so viel größer, als der kleine Bruder (ca. 200 ha). Die beiden lang gestreckten  Seen sind durch Aneinanderkettung verschiedener Seebecken stark gegliedert. Sie sind dadurch aus angeltechnischer Sicht sehr facetten- und abwechslungsreich.

Die besten Fänge lassen sich in den vielen kleinen Buchten und Lanken, den Kanälen (z.B. Hüttenkanal zum Tietzowsee) und den abfließenden Bächen erwarten.

Das Ganze funktioniert natürlich nur mit einem Motorboot. Landangelstellen sind eher selten.

Das Gewässer ist Teil der bei Wasserwanderern beliebten Wasserstraße „Müritz-Havel-Kanal“. Vom Ellbogensee bei Strasen kommend führt die Wasserstraße durch den Kleinen Pälitzsee zum Canower See und weiter zum Labussee. Am Südufer des Kleinen P. führt der Hüttenkanal zum Tietzowsee und weiter zum Schlabornsee. Der Große Pälitzsee besitzt keinen nennenswerten Abfluss und ist daher im Sommer etwas weniger frequentiert. Der Fischbesatz besteht aus Hecht, Zander, Barsch, Aal, Schleie, Wels, Karpfen und div. Weißfischarten.

Bewirtschaftet wird der See von der Seenfischerei Wesenberg. Hier oder an den Außenstellen in Mirow, Priepert, Canow und Ahrensberg können Angelkarten gekauft werden. Die Fischer sind  ausgesprochen auskunftsfreudig bezüglich Detailinformationen. Eine Tageskarte kostet 12 EUR, eine Wochenkarte 35 EUR. Die Angelkarte gilt für gleichzeitig alle anderen Seen der Umgebung. Für Kinder und Jugendliche gelten Ermäßigungen. Nachtangeln ist erlaubt. (Stand 2018).

Servicetelefon

+49 (0) 395 / 4216143

Unser Service-Team steht Ihnen gerne
Montags bis Freitags
von 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
persönlich zur Verfügung.

Mehr Informationen

Social Media


facebook
youtube Twitter

 

Urlaubsangler-Webtipps

Jetzt Buchen