• Slide 02

    Meckl. Seenplatte

    Angeln im Land der Tausend Seen

Langhagensee in der Mecklenburgischen Kleinseenplatte

Lage

Lage

Neustrelitzer Kleinseenplatte

Gewässerdaten

Gewässerdaten

Größe: 76 ha | Tiefe: bis 18 m

Bewirtschaftung/Fischer

Bewirtschaftung/Fischer

Fischerei Müritz-Plau GmbH

Spezifik & Fischarten

Spezifik & Fischarten

Grenzregion zu Brandenburg, waldreiche Umgebung |  Hauptfischarten: Hecht, Barsch, Zander, Aal, Karpfen, Schleie

Angelunterkünfte

Angelunterkünfte

Hier finden Sie Ferienhäuser oder Ferienwohnungen für Ihren
Angelurlaub an der Mecklenburgischen Kleinseenplatte.

Angeltouren

Angeltouren

Der 76 ha große Langhagensee, dessen Westufer bereits in das Landesgebiet von Brandenburg und somit zum Naturpark Stechlin-Ruppiner Land entfällt, liegt östlich der Ortschaft Sewekow. Südlich verläuft die Grenze entlang des abfließenden Klingbachs, der weiterführend auch Grenzgraben genannt wird. Im Norden besteht eine Verbindung zum Nebelsee.

Außer einer Halbinsel, die im Nordosten in den See hinein ragt, ist das rundliche Gewässer nicht gegliedert. Die maximale Tiefe liegt bei 18 m. Während das Ufer im Osten und Süden komplett bewaldet ist (Krümmler Heide), dominieren im Westen Wiesen und einzelne Baumgruppen. Das nordöstliche Ufer ist mit Bootshäusern bebaut. Ansonsten kommen häufig Schilfgürtel und Schilfwiesen vor. 

Der See wird bewirtschaftet von der Fischerei Müritz-Plau GmbH. Der Fischer hat die Arten Hecht, Zander, Barsch, Aal, Karpfen, Schleie und diverse Weißfischarten als Hauptfischarten bestätigt. Die Tageskarte inkl. Bootserlaubnis kostet 16 EUR, die Wochenkarte 40 EUR (Stand 2018).

Servicetelefon

+49 (0) 395 / 4216143

Unser Service-Team steht Ihnen gerne
Montags bis Freitags
von 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
persönlich zur Verfügung.

Mehr Informationen

Social Media


facebook
youtube Twitter

 

Urlaubsangler-Webtipps

Jetzt Buchen