• Slide 01

    Angelurlaub

    in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg

  • Slider02

    Angelurlaub

    in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg

Angelerlaubnis / Gewässerkarte

Für das Angeln in den Gewässern Mecklenburg-Vorpommerns benötigt man grundsätzlich einen gültigen Fischereischein und eine Angelerlaubnis.

Der Fischereischein dient als Nachweis, dass die Angelei nach den gesetzlichen Vorschriften sowie nach den Bestimmungen des Naturschutzes und der Ethik ausgeübt wird. Für gewöhnlich muss man hierfür eine Fischereischein-Prüfung bestehen. Um den Touristen der Länder Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg den Zugang zum Angeln zu erleichtern, gibt es hier die Möglichkeit, einen Touristenfischereischein zu erwerben.

Mehr zum Thema Touristenfischereischein

Mit der Angelerlaubnis erwirbt man die Berechtigung, in dem jeweiligen Gewässer angeln zu dürfen. Die Angelerlaubnis wird von denjenigen erteilt, dem das Fischereirecht obliegt. Derjenige kann zudem individuelle Regeln, wie z.B. Mindestmaße und Schonzeiten festlegen.

Die meisten Seen werden durch die örtlichen Fischereibetriebe bewirtschaftet. Daneben gibt es auch reine Vereinsgewässer des Landes-/Kreis-Angelverbandes, Privatgewässer sowie Seen, wo das Angeln generell verboten ist. Diese Seen befinden sich meist in Naturschutzgebieten. Das Angeln in der Ostsee und in Boddengewässern wird vom Land geregelt.

Bei Vereinsgewässern des Landesangelverbands Mecklenburg-Vorpommern muss man Mitglied im LAV sein, d.h. einen Sportfischerpass und eine Angelberechtigung besitzen. Sollte man kein Mitglied des LAV M-V sein, können auch Gastberechtigungen erteilt werden.

Für Privatgewässer und Gewässer der Berufsfischerei benötigt man eine entsprechende Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahreskarte. Da die meisten Berufsfischer mehrere Seen gepachtet haben, ist in der Regel die Angelerlaubnis automatisch in allen Gewässern gültig. Gleiches gilt für das Angeln in der Ostsee und in den Boddengewässern. Die notwendige Küstenangelberechtigung kostet 6 Euro/Tag, 12 Euro/Woche und 30 Euro/Jahr.

Die Gewässerkarten kann man bei den örtlichen Fischereibehörden, in Angelläden, Zeltplätzen, Autobahnraststätten, Touristeninformationen oder bei den entsprechenden Fischern oder Gewässereignern kaufen. Einige Fischereibetriebe bieten eine Online-Buchungsmöglichkeit an.

Auf der Internetseite des Landesamtes für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei gibt es eine Online-Bestellmöglichkeit der Küstenangelkarte.

Mit mehr als 70 Seen sind die Müritzfischer einer der größten Fischereibetriebe in MV. Auf der Internetseite kann mann die Angelerlaubnis ebenfalls online bestellen.

Servicetelefon

+49 (0) 395 / 4216143

Unser Service-Team steht Ihnen gerne
Montags bis Freitags
von 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
persönlich zur Verfügung.

Mehr Informationen

Social Media


facebook
youtube Twitter

 

Urlaubsangler-Webtipps

Jetzt Buchen